Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Baryt, Schwerspat
 
Fundort: Grube Clara/Schwarzwald/Deutschland
Kurzportrait Baryt ist auch unter dem deutschen Namen Schwerspat bekannt. Die Benennung erfolgte nach dem griechischen Wort baryos ("schwer"). Diesen Namen erhielt das Mineral aufgrund seiner hohen Dichte. Baryt ist ein wichtiges Erz zur Herstellung von Barium und dessen Verbindungen, in ganz reinweißer Form wird es als Pigment (Barytweiß) eingesetzt. Das Mineral entwickelt oft tafelige Kristalle, die durchsichtig sein können, aber meistens durch Verunreinigungen gefärbt sind.
Formel (Familie) BaSO4  (Sulfate)
Farbe selten durchsichtig, weiß, grau, rötlich, gelblich, bräunlich
Strich und Glanz weiß, durch Verunreinigungen auch farbig; Glasglanz, Fettglanz, auf Spaltflächen auch Perlmutterglanz
Härte und Dichte 3-3,5 (Mohs); 4,5 g/cm3
Spaltbarkeit; Bruch vollkommen; Bruch uneben, muschelig
Kristallsystem und Formen orthorhombisches System; Pinakoide, Prismen, Pyramiden, oft tafeliger Habitus
Aggregate Kristalle; blättrig, körnig, nierig, radialstrahlig, plattig, faserig, derb
Nachweis in konzentrierter Schwefelsäure langsam löslich (bei Zugabe von Wasser erfolgt Trübung), wird beim Erhitzen rissig, gelbgrüne Flammenfärbung
Fundorte (Auswahl) Grube Clara/Schwarzwald, Wölsendorf/Deutschland, Mountain Pass/Kalifornien, Hunan/China, u.v.a.
 
Tafeliger Habitus
Weiden/Schwarzwald
Körniges Aggregat
La Union/Spanien
Barytrose
Norman/Oklahoma/USA
Baryt mit Fluorit
Berbes/Spanien