Start  >>  Mineralogie

Literaturquellen Mineralogie
Literaturempfehlungen bei Amazon
 
Druckwerke
 
Benesch/Wöhrmann (2003): Der Turmalin - Eine Monografie, Verlag Urachhaus, Stuttgart
Binder, H. (1999): Lexikon der chemischen Elemente, Hirzel Verlag, Stuttgart
Cooper, Michael P.: Die Mineralien der Caldbeck Fells, Cumberland/England, in: ZS Lapis 3/97
Dana, James D. (1892): The system of mineralogy, John Wiley & Sons, New York
Edelmann, F. (1926): Kolbeckit ein neues sächsisches Mineral, in: Jahrbuch für das Berg- und Hüttenwesen in Sachsen
Gaines, R.V., u.a. (1997): Dana's new mineralogy - The system of mineralogy of James Dwight Dana and Edward Salisbury Dana, John Wiley & Sons, New York
Gebhard, G. (1982): Dioptas aus der Kirgisensteppe, ZS Lapis 21 (7/I)
Haidinger, W. (1845): Handbuch der bestimmenden Mineralogie, Braumüller & Seidel, Wien
Heitzmann, Peter und Rausser, Fernand (1999): Mineralien Fundort Schweiz, Mondo Verlag, Vevey
Henkel, Gerhard (1984): Die Photolumineszenz, in: ZS Lapis 11/84
Hochleitner, Rupert, u.a. (1976): Minerale bestimmen nach äußeren Kennzeichen, E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1996
Jubelt, Rudolf (1976): Mineralien, Enke Verlag, Leipzig/Stuttgart
Jurgeit, M. (2001): Fluorapatit und seine Begleitmineralien vom Cerro del Mercado in Durango, Mexiko; ZS Mineralienwelt Vol. 4
Keller, Paul (1984): Tsumeb, in: ZS Lapis 7-8/84
Lehrerbegleitheft zum Schaukasten (ohne Datum): Kleine Gesteinskunde
Lieber, Werner (1978): Der Mineraliensammler, Ott Verlag, Thun
Lieber, Werner (1990): Calcit, Baustein des Lebens, Münchner Mineralientage, München
Lieber, Werner: Elmwood Tennessee, die Lagerstätte mit den weltweit schönsten Calciten, in: ZS Lapis 1/93
Lieber, Werner (1999): Zwillinge, in: Katalog zu den Mineralientagen in München
Lieber, Werner (1994): Amethyst, Christian Weise Verlag, München
Mineralientage München (Hg. 2001): Höhlengeheimnisse, darin div. Artikel von Dr. Werner Lieber, Dr. Stephan Kempe u.a., München
Naturhistorisches Museum Bern (Hg. 1999): Steine der Erde, Bern
Okrusch, Martin und Matthes, Siegfried (2009): Mineralogie, Springer-Verlag, Heidelberg/New York/Tokio
Ottens, Berthold (1998): Calcit aus dem indischen Dekkan-Trapp, in: ZS Lapis 3/98
Plodowski, G., Werner, R. (1981): Achate, Kleine Senckenberg-Reihe Nr. 12, Frankfurt a.M.
Römpp Chemielexikon (verschiedene Auflagen), Stuttgart/New York
Rose, Gustav (1828): Über ein neues Selenerz vom Harz - Poggensdorffs Annalen der Physik und Chemie 14, 471-473
Rustemeyer, Paul (2003): Faszination Turmalin, Spektrum-Verlag, Heidelberg/Berlin
Rykart, Rudolf (1995): Quarz-Monographie, Ott Verlag, Thun
Schumann, Walter (1994): Steine und Mineralien sammeln, BLV Verlagsgesellschaft, München
Schumann, Walter (1975): Bestimmungsbuch Steine + Mineralien, BLV-Verlag, München
Stalder, Hans Anton, u.a. (1998): Mineralienlexikon der Schweiz, Verlag Wepf & Co. AG, Basel
Steinbach, Gunter (1987): Gesteine, Mosaik-Verlag, München
Strunz, Hugo und Nickel, Ernest H. (2001): Mineralogical tables: Chemical-structural mineral classification system, Stuttgart
Symes, R.F. und Harding R.R. (Hg. 1997): Sehen - Staunen - Wissen, Edelsteine und Kristalle, Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Trueb, Lucien F. (2005): Die chemischen Elemente, Hirzel Verlag, Stuttgart
Weiner, Karl Ludwig (1980): Zwillinge, in: ZS Lapis 2/80
Weise, Christian (Hg. div. Jahrgänge): Extra Lapis - Achat (Nr. 19), Achate (Nr. 39), Calcit (Nr. 14), Diamant (Nr. 18), Gold (Nr. 2), Quarz (Nr. 37), Turmalin (Nr. 6), Christian Weise Verlag, München
Vinx, Roland (2007); Gesteinsbestimmung im Gelände, Spektrum Verlag, Heidelberg/Berlin
Wendel, Wolfgang (1999): Beiträge zu Laurion, in: ZS Lapis 7-8/99
 
 
Internet (siehe auch Links zur Mineralogie und zur Höhlenkunde)
 
Amethyst Galleries- Calcit, u.a.
Bender, Odila vom Diamant-Kontor: Farbe von Diamanten unter www.diamanten-diamant.de
Professor Blume - Kalkstein
www.fossilien-online.de- Entstehung der Kalkgebirge
Handbook of Mineralogy by John W. Anthony and others
www.mindat.com
www.mineralienatlas.de
Kalkindustrie -Offizielle Homepage
Uni-Bayreuth - Carbonate
Wikipedia: Die freie Enzyklopädie