Startseite  >>  Chemikaliendatenbank  >>  Anorganische Salze

  Calciumnitrat   Ca(NO3)2
Flasche
   
 

  
Weißes, kristallines Pulver
oder klare Kristalle

Vorkommen
auf Mauern im Keller

Molmasse  164,087 g/mol   
  
 
 

AGW 
keine Angaben
Schmelzpunkt  +561 °C
Dichte  2,5 g/cm3
Wasserlöslichkeit
100g H2O lösen bei 25 °C 144 g
Piktogramm
GHS 03
GHS 07
Achtung
Gefahrenklassen + Kategorie
  
Oxidierende Feststoffe 3
Schwere Augenschäd./-reizung 2
HP-Sätze (siehe Hinweis)
H 272, 319
P 210, 221, 280.1-3, 305+351+338
Entsorgung 
siehe Hinweis
Etikett drucken Deutscher Name Englischer Name
CAS 10124-37-5 Calciumnitrat Calcium nitrate

Eigenschaften   

Calciumnitrat erhält man als kristallines Pulver oder als farblose Kristalle, die sehr gut wasserlöslich sind. Beim Lösen wird Wärme frei. Calciumnitrat zieht Wasser gerne an, es ist stark hygroskopisch. Die wässrigen Lösungen reagieren leicht sauer. Früher kratzten die Salpeterer von Ausblühungen an Mauern Calciumnitrat ab und verkauften es als Mauersalz oder Mauersalpeter.


Calciumnitrat

Calciumnitrat bildet klare Kristalle


Herstellung

Calciumnitrat entsteht, wenn Ammoniumsalze oder Ammoniumnitrat aus tierischem Dung durch Mauern dringt. Mit Pottasche konnte man früher aus Mauersalpeter den Kalisalpeter herstellen, der ein wichtiger Bestandteil des Schwarzpulvers ist. Im Labor oder zur industriellen Gewinnung erhält man Calciumnitrat, wenn man Calciumspäne oder Calciumcarbonat in Salpetersäure auflöst. Durch Auskristallisieren erhält man ein Tetrahydrat, das durch Erhitzen auf 100°C in die wasserfreie Form übergeführt werden kann.


Verwendung

Früher war der Mauersalpeter ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung von Kaliumnitrat, das als Kalisalpeter für die Schießpulverherstellung gehandelt wurde. Mit Ammoniumnitrat bildet sich ein Doppelsalz, das in Düngemitteln unter dem Namen "Kalksalpeter" eingesetzt wird. Calciumnitrat wird auch zur Umwandlung von Schwefelwasserstoff bei der Abwasserreinigung benötigt.


Mauersalpeter

Mauersalpeter an einer Kellerwand


Copyright: T. Seilnacht