Startseite  >>  Chemikaliendatenbank  >>  Anorganische Salze

  Kupfer(II)-hydroxidcarbonat   CuCO3 • Cu(OH)2
Kupferhydroxidcarbonat  
 
 

Malachitgrünes Pulver
oder dunkelgrüne Kristalle
  
    
Vorkommen   
Mineral Malachit
Molmasse  221,116 g/mol   
  

  
AGW  0,01 mg/m3 A (MAK)  
Dichte  4,0 g/cm3   
Schmelzpunkt  +200 °C 
Wasserlöslichkeit   
unlöslich  
Piktogramme

GHS 07  
GHS 09  
Achtung
Gefahrenklassen + Kategorie  
Akute Toxizität oral 4
Akute Toxizität inhalativ 4
Schwere Augensch./-reizung 2 Gewässergefährdend chron./akut 1
HP-Sätze (siehe Hinweis)   
H 302, 319, 332, 400, 410   
P 261, 273, 280.2+3, 301+312, 305+351+338

Entsorgung  G 4 (alkalisch halten)
Etikett drucken Deutscher Name Englischer Name
CAS 12069-69-1 Kupfer(II)-hydroxidcarbonat
Basisches Kupfercarbonat
Copper(II) carbonate hydroxide
Basic copper carbonate
   
  
Eigenschaften

Kupfer(II)-hydroxidcarbonat erhält man im Chemikalienhandel als malachitgrünes oder blaugrünes Pulver. Es bildet auch dunkelgrüne Kristalle, die in Wasser und Ethylalkohol unlöslich sind. Beim Erhitzen zersetzt es sich zu Kupfer(II)-oxid und Kohlenstoffdioxid. Mit Säuren entstehen die entsprechenden Kupfersalze der Säuren. In verdünnter Schwefelsäure löst es sich zum Beispiel unter Aufbrausen und Bildung von Kohlenstoffdioxid, Wasser und Kupfer(II)-sulfat:

CuCO3 • Cu(OH)2 +  2 H2SO4 reagiert zu  2 CuSO4  +  CO2  +  3 H2O


Malachitpulver
   
  
Herstellung 
  
Im Labor kann man Kupferhyroxidcarbonat durch Zugabe einer konzentrierten Natriumcarbonatlösung zu einer verdünnten Kupfer(II)-sulfatlösung herstellen. Eine exakte Rezeptur findet sich bei der Herstellung des Pigments Malachit.
  
2 CuSO4  +  2 Na2CO3  +  H2reagiert zu  2 Na2SO4  +  CuCO3 • Cu(OH)2  +  CO2 
   
  
Verwendung 
  
Gemahlener und gereinigter Malachit wurde früher als grünes Pigment verwendet. In der chemischen Industrie dient Kupferhydroxidcarbonat als Zwischenprodukt zur Herstellung anderer Kupfersalze wie Kupfer(II)-oxid oder Kupfer(II)-sulfat. In der Pyrotechnik wird es als Zusatz zur Erzeugung blaugrüner Effekte eingesetzt.
 
 
Malachitpulver in Schwefelsäure

Kupferhydroxidcarbonat reagiert mit verdünnter Schwefelsäure unter Aufbrausen
zu Kohlenstoffdioxid, Wasser und Kupfer(II)-sulfat:

    
  
Copyright: T. Seilnacht