Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Selen gediegen 
 
 Fundort: Radvanice/Tschechien
Kurzportrait Selen gediegen ist ein seltenes, aber anerkanntes Mineral. Benannt ist es nach dem Element Selen und dem griechischen Wort seléne (Mond). Man findet meist nur sehr kleine, nadelige Kristalle von grauschwarzer oder leicht rötlicher Farbe. Selen gediegen und auch das Selenmineral Clausthalit sind zu selten, dass sie als Erz zur Selengewinnung gefördert werden. Das Element fällt als Nebenprdukt bei der Kupfer-Raffination an. Das Halbmetall Selen ist ein bedeutender Rohstoff für die Halbleiterindustrie, es dient auch zur Herstellung von rotem Selenglas. 
Formel (Familie) Se  (Element)
Farbe grauschwarz, rötlich
Strich und Glanz grau oder leicht rötlich; Metallglanz, Glasglanz
Härte und Dichte 2 (Mohs), 4,8 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch gut
Kristallsystem und Formen trigonales System; Prismen, Dipyramiden, u.a.
Aggregate Kristalle, bäumchenartig, oft mit Schwefel vermischt
Nachweis schmilzt bei 217°C zu einer braunroten Schmelze, bei 685°C entsteht ein braungelber Dampf, beim plötzlichen Abkühlen des Dampfes entsteht rotes Selen; oft wird beim Erhitzen auch Schwefel frei
Fundorte (Auswahl) Radvanice/Tschechien, Alsdorf/Nordrhein-Westfahlen