Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Periklas
 
Fundort: Bad Harzburg, Harz/Deutschland
Kurzportrait Das Mineral Periklas ist aus Magnesiumoxid aufgebaut, es erscheint im reinen Zustand weiß oder farblos. Periklas bildet oktaedrische oder würfelförmige Kristalle aus, auch Mischformen des kubischen Systems kommen vor, sowie derbe Aggregate. Die Kristalle sind relativ hart. Durch Einbau von Fremd-Atomen wie Eisen, Mangan oder Zink färbt sich das Mineral grünlich, bräunlich oder schwärzlich. Das Mineral zeigt unter langwelligem UV-Licht eine hellgelbe Fluoreszenz.
Formel (Familie) MgO  (Oxide)
Farbe weiß, farblos, grünlich, bräunlich, schwärzlich
Strich und Glanz weiß; Glasglanz
Härte und Dichte 6 (Mohs); 3,6 - 3,8 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch vollkommen; Bruch blättrig
Kristallsystem und Formen kubisches System; Würfel, Oktaeder, Rhombendodekaeder
Aggregate Kristalle; derb, körnig
Nachweis reagiert langsam mit Wasser unter Bildung von Magnesiumhydroxid zu einer alkalischen Lösung; löst sich leicht in Salzsäure
Fundorte (Auswahl) Bad Harzburg/Harz; Ronneburg/Thüringen; Vesuv/Kampanien/Italien