Startseite  >>  Chemikaliendatenbank  >>  Anorganische Salze

  Mangan(II)-sulfat   MnSO4
Flasche
   
 


Wasserfrei:
weißes, kristallines Pulver

Monohydrat und Tetrahydrat:
lachsrotes, kristallines Pulver


Vorkommen
Mineral Mallardit (Heptahydrat)
Molmasse  151,001 g/mol   
(Monohydrat)  169,016 g/mol

(Tetrahydrat)  223,062 g/mol
AGW  
0,2mg/m3 E (TRGS 900)
Schmelzpunkt  +700 °C
Zersetzung
 
+850 °C  
Dichte  3,25 g/cm3 
Dichte Monohydrat  2,95 g/cm3
Dichte Tetrahydrat  2,26 g/cm3
Wasserlöslichkeit 
100g H2O lösen bei 25 °C 63,7 g
Piktogramm  
GHS 08
GHS 09
Achtung
Gefahrenklassen + Kategorie  
 
Spez. Zielorgantoxizität  w. 2  
Gewässergef. chronisch 2
HP-Sätze (siehe Hinweis)      
H 373, 411  
P 273, 280.3, 314
Entsorgung  G 4

Deutscher Name Englischer Name
CAS 7785-87-7
CAS 10034-96-5
CAS 10101-68-5
Mangan(II)-sulfat
Mangan(II)-sulfat Monohydrat
Mangan(II)-sulfat Tetrahydrat
Manganese(II) sulfate
Manganese(II) sulfate Monohydrate
Manganese(II) sulfate Tetrahydrate

Eigenschaften   

Wasserfreies Mangan(II)-sulfat ist ein weißes, kristallines Pulver. Das Monohydrat und das Tetrahydrat zeigen eine schwache lachsrote Färbung. Mangan(II)-sulfat löst sich gut in Wasser. Die Lösung reagiert sauer. Beim Auskristallisieren der wässrigen Lösung erhält man je nach Temperatur die verschiedenen Hydrate. Oberhalb von 27°C fällt das Monohydrat aus, knapp darunter das Tetrahydrat. Bei Temperaturen unterhalb 25°C erhält man das Pentahydrat und unterhalb 9°C das Heptahydrat. Das Heptahydrat bildet Kristalle nach dem monoklinen System. Das Monohydrat ist die an der Luft stabilste Form. Für die Herstellung der wasserfreien Form muss das Monohydrat auf über 400°C erhitzt werden.


Mangan(II)-sulfat

Mangan(II)-sulfat Monohydrat


Mangan(II)-sulfat bildet in wässriger Lösung mit Natriumhydroxid weißes Manganhydroxid, das als Niederschlag ausfällt. Ist gelöster Sauerstoff vorhanden, reagiert das Manganhydroxid sofort mit dem Sauerstoff und färbt sich dabei braun. Mit dieser Reaktion kann man den Sauerstoffgehalt eines Gewässers bestimmen:

MnSO4  +  2 NaOH reagiert zu  Na2SO4  +  Mn(OH)2    (weißer Niederschlag)
2 Mn(OH)2  +  O2 reagiert zu  2 MnO(OH)2    (braunroter Niederschlag)


Herstellung

Die Herstellung in der chemischen Industrie erfolgt durch die Reaktion von Mangan(II)-carbonat mit Schwefelsäure.
 

MnCO3  +  H2SO4
reagiert zu  MnSO4  + CO2  +  H2O


Verwendung

Mangan(II)-sulfat ist im chemisch-biologischen Labor eine Reagenz für die Maßanalyse. Das Schwermetall-Salz wirkt auch desinfizierend und keimtötend: Beim Getreideanbau wird es in geringsten Konzentrationen den Düngemitteln zur Bekämpfung der Dörrfleckenkrankheit zugesetzt. Mangan(II)-sulfat ist als Färbemittel geeignet, es wird zum Beispiel bei der Porzellanmalerei verwendet.


Copyright: T. Seilnacht