Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bauxit
 
 Fundort: Les Baux/Provence/Frankreich
Kurzportrait Bauxit ist ein Gestein, das aus verschiedenen Aluminium- und Eisenerzen zusammengesetzt ist, beispielsweise aus Gibbsit, Böhmit oder Diaspor. Diese Mineralien sind aus Aluminiumhydroxiden oder -oxiden aufgebaut. Als Eisenerze kommen im Bauxit zum Beispiel Hämatit und Siderit vor. Ferner ist das Tonmineral Kaolinit enthalten, das zu den Aluminiumsilicaten gehört. Die Namensgebung erfolgte nach der historischen Lagerstätte Les Baux in Frankreich, wo man früher das Erz abbaute. Man benötigt es zur Gewinnung von Aluminium, zur Herstellung von Schleifmitteln und  feuerfesten Baustoffen.
Farbe rötlich, grau
Strich und Glanz nicht spezifisch
Härte und Dichte variabel
Spaltbarkeit und Bruch nicht spezifisch
Kristallsystem und Formen Gestein verschiedener Mineralien
Aggregate derb
Fundorte (Auswahl) Les Baux/Frankreich (historisch), Hauptvorkommen in Australien, gefolgt von China, Brasilien, Guinea, Jamaika, Indien, Russland, Venezuela, bedeutendste Vorkommen in Europa in Griechenland