Startseite  >>  Lexika  >>  Polymere

Bakelit-Telefon Kunsthorn, Casein-Formaldehyd
Bild zoomen!
Bild vergrößern

 

Im Jahr 1897 stellten Adolph Spitteler und W. Kirsche aus Milcheiweiß und Formaldeyhd einen Kunststoff her. Aus Magermilch kann man das Milcheiweiß Casein als weißes Pulver gewinnen. Mit Formaldehyd reagieren die Milcheiweiße unter Wasserabspaltung, wobei nach einer längeren Trocknung ein hartes Material entsteht. Zur Härtung von Eiweiß eignen sich alle eiweißhaltigen Materialien wie Eier, Rinderblut oder Milch. Der Kunststoff ist unter dem Namen Galalith im Handel.

Kunsthorn eignet sich zur Herstellung von Knöpfen, Messer- und Schirmgriffen oder von Schmuckdosen. Aufgrund der langen Herstellungszeit wird er heute nur noch selten eingesetzt.

 
 
Copyright: T. Seilnacht