Startseite  >>  Lexika  >>  Säuren, Laugen und Salze

Didaktischer Kommentar
Neubearbeitung 2016, Thomas Seilnacht


 
 
Die Einheit eignet sich für die 8. oder 9. Klasse. Das Lexikon wurde als Informationsquelle für eine Arbeitseinheit oder einem Lernzirkel zum Thema entwickelt. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I experimentieren anhand vorbereiteter Boxen und können im Lexikon nach Begriffen nachschlagen und sich informieren. Die Bauanleitung zu den Boxen ist dem Arbeitsheft zu entnehmen. Mit Hilfe des Arbeitsheftes führen die Lernenden die Versuche selbst durch. Sie werden durch die Arbeitsaufträge immer wieder angeregt, das Lexikon zu benutzen. Das Arbeitsheft wird ausgedruckt und als Klassensatz zur Verfügung gestellt. Die zehn Arbeitsboxen für die Schülergruppen werden von der Lehrkraft vorbereitet und entsprechend mit den Materialien bestückt. Die Boxen sollten stabil beschaffen sein und können in doppelter Ausführung gebaut werden. Die hier vorgestellte Unterrichtseinheit orientiert sich an Produkten des Alltags. Auf einem Tisch steht eine Sammlung an bekannten Stoffen aus der Alltagswelt der Schüler. Die Stoffe und Produkte sollen mit chemischen Arbeitsmethoden untersucht werden: 
  
1. Reihe:  Rotkohl, Zitronensaft, Salzsäure 10%, Citronensäure, Brezellauge (Natronlauge 1% in Flasche mit Beschriftung "Brezellauge" verwenden, echte Brezellauge ist normalerweise konzentrierter), Vitamin C, Ammoniaklösung 3% ("Salmiakgeist"), Natron (Tabletten und Pulver); Hinweis: Die Säuren und Laugen am besten in PE-Tropfflaschen einsetzen!
  
2. Reihe:  Entkalker, Abfluss-Frei, Salz, Zucker, hautneutrales Duschbad, Vollwaschmittel, Kernseife 
  
3. Reihe:  Essigessenz, Essig, Wein, Bier, Mineralwasser mit Kohlensäure, Coca Cola 
  
Abfluss-Frei enthält Natriumhydroxid, es ist wie die Natronlauge ein gefährlicher Arbeitsstoff, auf die Gefahren muss gesondert hingewiesen werden (GBU). Ist der sichere Umhang nicht gewährleistet, muss man auf diese Stoffe verzichten. Als Brezellauge kann man eine stark verdünnte Natronlauge einsetzen. Die Unterrichtseinheit ist so gestaltet, dass keine Brenner benötigt werden. Allerdings ist das Tragen der Schutzbrillen für die gesamte Klasse obligatorisch. Auf einem zweiten Tisch stehen zwei Elektro-Heizplatten und leere Filmdöschen zum Abfüllen der hergestellten Duschbäder. In den Arbeitsboxen befinden sich die Arbeitsaufträge und das restliche Material. Jeder Station ist ein eigenes Symbol zugeordnet:  
   
Symbol Experiment

Hier wird ein 
Experiment
durchgeführt.
Symbol schriftlicher Arbeitsauftrag

Bei diesem Symbol ist
ein schriftlicher
Arbeitsauftrag verlangt.
Symbol Informationen beschaffen

Beschaffe dir
Informationen aus dem
Lexikon!
  
Im Arbeitsheft wird ein Arbeitsbericht verlangt, der mindestens zwei Seiten lang ist. Hier empfiehlt sich, den Bericht handschriftlich anfertigen zu lassen. Zur Übung findet sich im Arbeitsheft auch ein Rätsel. Dieses kann wie auch das 1000-Euro-Spiel zur spielerischen Überprüfung der fachlichen Kenntnisse dienen.  

 
Stationen
 
 
Copyright: T. Seilnacht