Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Chalkanthit
 
Fundort: Planet Mine, Santa Maria District, Arizona
Kurzportrait Das Mineral Chalkantit stellt das natürliche Vorkommen des Kupfersulfats dar (Verwendung siehe dort). Es ist nach den griechischen Wörtern chalkos ("Kupfer") und anthos ("Blume", "Blüte") benannt. Das Mineral ist wasserlöslich. Es gibt an trockene Luft Wasser ab, dabei bilden sich helle Krusten von wasserfreiem Kupfersulfat. Das Mineral sollte nur in luftdichten Dosen aufbewahrt werden. Das Verschlucken kann zu Vergiftungen führen. Gut ausgebildete trikline Kristalle sind selten, meist findet man faserige Aggregate. 
Formel (Familie) CuSO4 • 5H2O  (Sulfate)
Farbe blau, grünblau
Strich und Glanz weiß; Glasglanz
Härte und Dichte 2-2,5 (Mohs); 2,2-2,3 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch unvollkommen; Bruch muschelig
Kristallsystem und Formen triklines System; Pinakoide
Aggregate Kristalle selten, faserig, Ausblühungen, stalaktitisch, nierig
Nachweis zerfällt beim Erhitzen unter Wasserabgabe in weißes, wasserfreies Kupfersulfat
Fundorte (Auswahl) Lavrion/Griechenland, Planet Mine und andere Fundstellen in Arizona