Startseite >>> Quarzvarietäten >>> Paragenesen
 
Quarzparagenesen
Auf der CD-ROM können Sie alle Fotos bildschirmfüllend betrachten (Beispiel)
 
Quarz ist oft mit anderen Mineralien vergesellschaftet. Für den Bergmann war früher in den Erzlagerstätten nur das Erz abbauwürdig, während die Gangart z.B. mit Quarz, Calcit, u.a. eher von geringem Interesse war. Seit dem das Mineraliensammeln an Bedeutung gewonnen hat, richtet sich die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Erzmittel, sondern auch auf schöne Ausprägungen und Kombinationen der anderen Minerale. Einschlüsse von Fremdmineralien in Quarz werden bei den Einschlüssen behandelt.
 
Bild vergrößern!
Bild 1
Bild vergrößern!
Bild 2
Bild vergrößern!
Bild 3
 
Auf Bild 1 ist eine typische Paragenese aus Dalnegorsk/Russland zu sehen. Milchquarz ist mit Bleiglanz und Zinkblende vergesellschaftet. Bei der Stufe aus Itremo/Madagaskar (Bild 2) sind die Quarzkristalle von dem Eisenerz Goethit überkrustet. Bild 3 (aus Peru) zeigt eine wunderschöne Paragenese von Pyrit mit Bergkristall.
  
Bild vergrößern!
Bild 4
Bild vergrößern!
Bild 5
Bild vergrößern!
Bild 6
 
Die Quarz-Geoden aus Idar Oberstein enthalten als zweite Mineraliengeneration oft ein anderes Mineral. Besonders häufig sitzen in den Geoden aus Juchem Calcite (Bild 4-6) oder auch andere Mineralien wie Chabasit (Bild 7, Rauchquarz-Geode aus Freisen).
 
Bild 7
Bild vergrößern!
Bild 8
Bild vergrößern!
Bild 9
 
Auch die Quarzgeoden anderer Fundstellen sind oft mit anderen Mineralien gefüllt, z.B. die Geoden aus Chihuahua/Mexiko (Bild 8, mit einem Calcitaggregat) oder die Amethystgeoden aus Irai/Brasilien (Bild 9, mit einem Aggregat aus rhomboedrischem Calcit).
 
Bild vergrößern!
Bild 10
Bild vergrößern!
Bild 11
Bild vergrößern!
Bild 12
 
Die alpinen Bergkristalle kennt man meistens nur als Einzelminerale. Sie kommen jedoch oft zusammen mit anderen Mineralien vor, z.B. mit Calcit. Auf Bild 10 ist ein gelb gefärbter Bergkristall zusammen mit weißem, skalenoedrischem Calcit zu sehen. Bild 11 zeigt eine perfekte Kombination von klarem Bergkristall mit einem Calcitkristall. Beide Stufen wurden am Piz Beverin gefunden. Von der Alp Nova aus Graubünden kommen rhomboedrische Calcite, die mit Bergkristall vergesellschaftet sind (Bild 12).
  
Bild vergrößern!
Bild 13
Bild vergrößern!
Bild 14
Bild vergrößern!
Bild 15
 
Einmalig schöne Paragenesen kennt man aus China. Bild 13 stellt eine Rauchquarzstufe mit rotem Spessartin-Granat auf weißem Dolomit aus der Xungxiao Mine/China dar. Bei der Stufe auf Bild 14 aus Jinkouhe/China sitzt ein Barytkristall perfekt auf einem Bergkristall. Gelegentlich kommt es beim Quarz auch vor, dass er in einer Metamorphose zu einem anderen Mineral umgewandelt wird. Bei dem Bergkristall aus Quinto/Brasilien (Bild 15) sind die Spitzen zu dem Feldspat Orthoklas geworden. Auf dem rechten Kristall sitzt sogar noch eine zweite Generation Orthoklas.
 
  
Copyright: T. Seilnacht
 www.seilnacht.com