Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Platin gediegen
 
Fundort: Konder Mine, Jakutien/Russland
Kurzportrait Platin gediegen ist ein Mineral von hoher Dichte, das zwar hauptsächlich Platin enthält, aber fast immer mit anderen Metallen wie Eisen, Iridium, Palladium, Rhodium, Nickel oder Kupfer vermengt ist. Platin löst sich wie auch Gold nur in Königswassser. Von Salpetersäure wird es im Gegensatz zum Silber nicht angegriffen. Es kristallisiert nach dem kubischen Kristallsystem und bildet gerne Würfel aus. Oktaeder und Rhombendodekaeder sind seltener, es kommen auch abgerollte Nuggets vor. Platin ist ein wichtiges Edelmetall für physikalische und chemische Laborgeräte, es wird für elektrische Kontakte, Schmuck, Münzen, Legierungen und Katalysatoren benötigt.
Formel (Familie) Pt  (Elemente)
Farbe silberweiß, zinnweiß, stahlgrau
Strich und Glanz silberweiß glänzend; Metallglanz
Härte und Dichte 4 - 4,5 (Mohs); 14 - 19 g/cm3, reines Platin: 21,45 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch keine
Kristallsystem und Formen kubisches System; Hexaeder, Rhombendodekaeder, Oktaeder 
Aggregate Kristalle selten; Körner, Blättchen, Flitter, Klumpen (Nuggets), Verwachsungen
Nachweis hohe Dichte, nur in Königswasser löslich, schmilzt nicht vor dem Lötrohr
Fundorte (Auswahl) Konder/Russland; Reef/Südafrika; Sudbury/Kanada; Nischne Tagil, Ural/Russland; Stilwater/USA