Start  >>>  Mineralogie  >>>  Mineraliengalerie  © seilnacht.com
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Labradorit
 
Fundort: Madagaskar
Kurzportrait Der Labradorit gehört zu der Feldspatgruppe der Plagioklase. Er stellt ein Mischsystem zwischen den beiden Mineralien Albit und Anorthit dar. Typisch ist das farbige Schillern, das durch Interferenz und Spiegelung des Lichts in winzig kleinen Kristallstrukturen des Mischkristalls zwischen Albit und Anorthit erzeugt wird. Aufgrund dieses Phänomens ist der Labradorit ein sehr beliebter Schmuckstein und wird auch für Steinplatten gerne verschliffen.
Formel - gemischte Darstellung (Familie) (Ca,Na)(Al,Si)4O8  (Silicate) 
Namensgebung Nach der Halbinsel Labrador in Kanada
Farbe Weiß, grau, blau, braun, oft farbiges Schillern (Inteferenzerscheinung)
Strich und Glanz Weiß; Glasglanz, Fettglanz, Perlmutterglanz
Härte und Dichte 6 (Mohs); 2,72 g/cm3
Spaltbarkeit und Bruch Vollkommen; Bruch muschelig
Kristallsystem und Formen Triklines System; Pinakoide
Aggregate Kristalle selten, derb, körnig, dicht
Nachweis Zersetzt sich in Säuren und schmilzt vor dem Lötrohr
Fundorte (Auswahl) Labrador/Kanada, Madagaskar, Ukraine, Ural, Norwegen