Startseite  >>  Chemikalien  >>  Chemie im Haushalt

Waschmitteltabs und Geschirrspültabs

Tabs Gefahr
Reizt Augen, Atemwege und Haut
Beim Verschlucken durch Kinder sind schwere Vergiftungen möglich
Parfümierte Waschmittel besitzen eine hohes Allergiepotenzial
Aufbewahrung
Verschlossener Schrank für Kinder unzugänglich
Nicht zusammen mit Lebensmitteln aufbewahren
Bei richtiger Handhabung keine Schutzausrüstung erforderlich

Inhaltsstoffe
Tabs sind Waschmittel oder Geschirrspülmittel in gepresster Form. Sie alle enthalten Tenside als Reinigungsmittel. Als Zusätze werden oft Enthärter zur Verhinderung von Kalkablagerungen verwendet. Geschirrspültabs enthalten spezielle Tenside, die als Klarspüler wirken. In Waschmittel für Textilien sind auch Percarbonate als Bleichmittel zugesetzt. Natriumperborat wird heute als Bleichmittel wegen seiner pflanzenschädigenden Wirkung kaum noch verwendet. Tabs enthalten oft auch Duftstoffe zur Parfümierung. Weitere Inhaltsstoffe sind Enzyme, optische Aufheller oder Stabilisatoren.

Gefahren
Beim Verschlucken der Tabs durch Kinder sind Vergiftungen mit tödlichem Ausgang möglich. Bei Augenkontakt können Augenschäden auftreten. Bei Hautkontakt sind Hautreizungen möglich. Duftstoff-Allergiker und auch Kinder können extrem auf parfümierte Waschmittel reagieren, da die Duftstoffe tagelang in den gewaschenen Textilien erhalten bleiben. Insbesondere bei Bettwäsche ist das ein Problem. Der Autor stuft die Gefahren durch parfümierte Waschmittel für sensibilisierte Personen als sehr hoch ein, weil sie deren Immunsystem schädigen können.

Aufbewahrung
Die Tabs werden in einem verschlossenen Schrank getrennt von Lebensmitteln aufbewahrt. Sie dürfen nur im Originalbehältnis aufbewahrt werden.

Sicherer Umgang und Anwendung
Bei Beachtung der Gebrauchsanweisung ist ein sicherer Umgang kein Problem. Nach Berühren der Tabs sind die Hände aber auf jeden Fall zu waschen. Die größte Gefahr besteht für Kinder, wenn sie die Tabs  verschlucken. Befinden sich Personen, die auf Duftstoffe reagieren, oder Kleinkinder im Haushalt, dürfen nur Waschmittel ohne Parfümierung eingesetzt werden. Es eignen sich Babywaschmittel oder zum Beispiel "Omo Sensitive". Produkte mit "natürlichen" Duftstoffen auf Basis etherischer Öle sind völlig ungeeignet, weil diese Stoffe bei der Reaktion mit Luft Folgeprodukte mit extrem hohem Allergiepotenzial entwickeln.

Erste-Hilfe
  • Bei Verschlucken sofort Mund ausspülen und reichlich Wasser trinken lassen. Person in stabile Seitenlage bringen. Giftnotruf alarmieren.
  • Bei Berührung Hände mit viel Wasser waschen.
  • Bei Augenkontakt sofort mit Wasser ausgiebig spülen. Bei anhaltender Augenreizung Augenarzt anrufen.
  • Bei Atembeschwerden sofort an die frische Luft gehen, bei asthmatischen Anfällen Rettungsdienst oder Arzt anrufen.

Copyright: T. Seilnacht
 www.seilnacht.com