Startseite  >>  Lexika  >>  Polymere

ABS-Harze
Bild zoomen!
Bild vergrößern


Vom Autor gebauter Tongenerator mit ABS-Gehäuse (ELV-Bausatz)

Die ABS-Harze wurden in den 1950er-Jahren erstmals hergestellt. Der Name ABS-Harze leitet sich von den Stoffen Acrylnitril, Butadien und Styrol ab. Sie stellen eine Mischung (Blend) verschiedener Polymere und Copolymere dar. Elastische Polymere des 1,3-Butadiens sind mit thermoplastischen Polymeren und Copolymeren von Acrylnitril und Styrol vermischt. Die ABS-Harze vereinen die elastischen mit den thermoplastischen Eigenschaften in optimaler Weise und zeichnen sich daher durch eine besonders hohe Festigkeit und Zähigkeit aus. Sie eignen sich zur Herstellung von Möbeln, Gehäusen (Elektronik, Haushalt), Schaltknöpfen und für Einzelteile in der Automobilindustrie.

Copyright: T. Seilnacht
 www.seilnacht.com