Startseite  >>  Chemikaliendatenbank  >>  Anorganische Salze

   Natriummolybdat   Na2MoO4
Flasche  
 
 
 
 

Farblose Kristalle oder
weißes, kristallines Pulver
Molmasse  205,92 g/mol   
  

 
AGW  keine Angaben 
Dichte  3,5 g/cm3   
Schmelzpunkt  +687°C  
Wasserlöslichkeit
100g H2O lösen bei 25 °C 65,0 g
- - Entsorgung  G 4   
Etikett drucken Deutscher Name Englischer Name
CAS 7631-95-0
CAS 10102-40-6
Natriummolybdat *)
Natriummolybdat Dihydrat
Sodium molybdate
Sodium molybdate dihydrate
   
    *) Für die Schule bevorzugt.
  
Eigenschaften   
  
Natriummolybdat kommt als weißes, kristallines Pulver in den Handel. Es ist gut wasserlöslich, die Kristalle und auch das kristalline Pulver zeigen einen typischen Glanz. Das Dihydrat spaltet beim Erhitzen auf über 130°C das Kristallwasser ab.


Natriummolybdat
   
  
Herstellung  
  
Die Herstellung erfolgt durch die Reaktion von Molybdän(VI)-oxid mit warmer Natronlauge:  
   
MoO3  +  2 NaOH reagiert zu  Na2MoO4  +  H2O
   
  
Verwendung   
  
Im analytischen Labor wird Natriummolybdat als Nachweisreagenz für Alkaloide und zur Unterscheidung von Antimon- und Zinn-Ionen benötigt. Es dient auch zur Herstellung von Molybdänpigmenten, die im Korrosionsschutz verwendet werden. In Düngemitteln wird das ungiftige Salz zur Molybdänversorgung der Pflanzen eingesetzt.
   
  
Copyright: T. Seilnacht