Startseite  >>  Chemikaliendatenbank  >>  Anorganische Salze

  Kupfer(II)-nitrat   Cu(NO3)2
Flasche
   
 
  





Blaues, kristallines Pulver
oder blaue Kristalle
Molmasse  187,555 g/mol   
 (
Trihydrat) 241,602 g/mol     


AGW   0,01 mg/m3 A (MAK)
Kristallwasserabgabe (Trihydrat)  +114 °C  
Dichte (Trihydrat)  2,32 g/cm3   
Wasserlöslichkeit 
100g H2O lösen bei 25 °C 145 g
Piktogramm  

GHS 03
  
GHS 07
GHS 09
 
Gefahr
Gefahrenklassen + Kategorie  
Oxidierende Feststoffe 2
Akute Toxizität oral 4
Atz-/Reizwirkung auf die Haut 2  
Schwere Augensch./-reizung 2
Gewässergefährdend chron./akut 1
HP-Sätze (siehe Hinweis)      
272, 302, 315, 319, 400, 410
210, 221, 273, 280.1-4, 306+360,
302+352, 305+351+338

Entsorgung  siehe Hinweis
Etikett drucken Deutscher Name Englischer Name
CAS 3251-23-8
CAS 10031-43-3
Kupfer(II)-nitrat
Kupfer(II)-nitrat Trihydrat *)
Copper(II) nitrate
Copper(II) nitrate trihydrate

    *) Für die Schule bevorzugt

Eigenschaften   

In wasserfreier Form ist Kupfer(II)-nitrat ein weißes Pulver. Das Trihydrat bildet blaue Kristalle, die an der Luft aufgrund ihrer wasseranziehenden Wirkung zerfließen. Die Wasserlöslichkeit ist sehr gut, die Lösung reagiert schwach sauer. Beim Erhitzen über 114°C wird das Kristallwasser wieder abgegeben, außerdem werden geringe Mengen Salpetersäure frei. Beim starken Glühen zerfällt Kupfer(II)-nitrat in Kupfer(II)-oxid, Stickstoffmonooxid und Sauerstoff. Behandelt man Metalle wie Aluminium, Zink, Kupfer oder Eisen mit einer Kupfer(II)-nitratlösung, färbt sich die Oberfläche der Metalle.
 



Kupfer(II)-nitrat Trihydrat bildet leuchtend blaue Kristalle.


Herstellung

Kupfer(II)-nitrat lässt sich durch die Reaktion von Kupfer(II)-oxid mit verdünnte Salpetersäure herstellen. Dabei entsteht das Kupfersalz der Salpetersäure:

CuO  +  2 HNO3
reagiert zu  Cu(NO3)2  +  H2O


Verwendung

Mit Kupfer(II)-nitrat-lösung lässt sich die Oberfläche von Weißblech einfärben. Kupferblech färbt sich schwarz, Eisen kann man brünieren. Auch Textilien und Keramikprodukte werden mit Kupfer(II)-nitrat gefärbt. Bei chemischen Synthesen dient der Stoff als Katalysator oder zur Herstellung von Kupfer(II)-oxid. Auch zum Korrosionsschutz und zum Holzschutz wird er benötigt. In Brennstoffzellen wird er an der Anode eingesetzt.


Copyright: T. Seilnacht